Drucken

Übersicht der Aktivitäten 2009

 

THEMEN der SITZUNGEN

 

10.02.2009 in Gießen:  Kleinprojekte mit und für MigrantInnen im Landkreis Gießen werden vorgestellt 

17.03.2009 in Lich:   „Verlorene Jahre“ – Leben in der Illegalität am Beispiel einer jungen Frau aus dem Landkreis Gießen (Filmvorführung und Diskussion ) 

28.04.2009 in LollarVorläufige Bilanz der Altfall- bzw. Bleiberechtsregelung und Zukunftsperspektive/ Vorstellung des Projekts „Bleib in Mittelhessen“  

16.06.2009 in Gießen:

Kleinprojekte mit und für MigrantInnen 2:

- Internationaler Garten der Kulturen (Führung durch Projektleiterin Dr. Virpi Nurmi)

- Niedrigschwellige Sprachkurse (Frau Kraushaar, Gießener Stadtverordnete und Kolleginnen)

- Ehrenamtliche Betreuung von SchülerInnen (Initiative des Forums für Völkerverständigung Lich e.V.)

 

01.09.2009 in GießenDiskussionsrunde vor der Bundestagswahl (der Kreisausländerbeirat befragt die Parteien zu Themen, die MirgrantInnen betreffen) 

06.10.2009 in LichSchulsozialarbeit im Landkreis Gießen – wie sind die bisherigen Erfahrungen?/Erfahrungen aus der Aufsuchenden Sozialarbeit am Beispiel der Stadt Lich 

24.11.2009 in GießenPlanung der Aktivitäten im Jahr 2010

 

 

VERANSTALTUNGEN

 

24.01.2009 in GießenNeujahrsempfang des Kreisausländerbeirates  

03.09.2009 in GießenDie Verteidigung Deutschlands am Hindukusch Theaterstück der Berliner Compagnie (in Zusammenarbeit mit der Friedensinitiative Gießen u.a.)  

16.08.2008 in GießenFRONTEX – Das Mittelmeer als Grab der Flüchtlinge (Vortrag und Diskussion zum Tag der Menschenrechte 2009)  

 

 

SONSTIGE AKTIVITÄTEN

 

Im Rahmen der Mitarbeit in der agah (Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte in Hessen/Landesausländerbeirat): Mitarbeit in der AG Weiterentwicklung der Ausländerbeiräte  

VertreterInnen des Kreisausländerbeirats nahmen an Kreisstagssitzungen teil sowie an den Sitzungen der verschiedenen Ausschüsse und der AG Tagesbetreuung des Landkreises. 

Mitarbeit im Netzwerktreffen des BAMF (Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge) in Gießen, hier insbesondere der Einsatz für niederschwellige Sprach- und Integrationskurse. 

Mitarbeit im Arbeitskreis Migrationsdienste der Wohlfahrtsverbände. Vermittelnde Gespräche mit Schulen, Behörden, Versicherungen u.a. Institutionen auf Bitte zahlreicher ausländischer Landkreisbewohner in verschiedensten Angelegenheiten! 

Kontakte zu allen im Kreistag vertretenen Parteien, zu anderen Ausländerbeiräten im Landkreis sowie in benachbarten Städten und Landkreisen. 

Kontakte zu Vereinen und Initiativen im Landkreis, hier sei nur eine unvollständige Aufzählung aufgeführt: Volkshochschulen und andere Sprachkursträger, save me Gießen, Bleib in Mittelhessen, Giessener Friedensinitiative, Bildung für Kinder in Afghanistan, Schule für alle im Landkreis Gießen, Verein für Interkulturelle Bildung und Begegnung, HIPPY (Förderprogramm für Vorschulkinder), Alevitisches Kulturhaus Laubach, Alevitische Gemeinde Gießen, Ezidische Gemeinde Hessen, Mesopotamisch Kurdischer Kulturverein, Forum für Völkerverständigung Lich, Musikschule Lich, Interkulturelle Gartenprojekte, russische Landsmannschaft und weitere Vereine und Kulturinitiativen. Neu hinzugekommen in diesem Jahr: Deutsch-Russisches Zentrum Gießen und Bündnis für Demokratie Langgöns.

 

BERATUNGS- und HILFSANGEBOTE

 

Juristische Sprechstunde mit RA Erich Dörsam  

Förderung niedrigschwelliger Integrationsmaßnahmen und Einzelunterstützung bei der Integration von besonders hilfebedürftigen Personen