Wie arbeitet der Ausländerbeirat? 

 

Einmal monatlich soll das Plenum des Beirates tagen. In diesem Gremium werden Vorlagen besprochen, Beschlüsse gefasst und die wichtigsten Entscheidungen getroffen, die für alle Mitglieder bindend sind.

 

Mit Stellungnahme und Vorschlägen wirkt der Ausländerbeirat in den Gemeindeausschüssen und lässt die Interessen der ausländischen Bevölkerung in den kommunalpolitischen Willensbildungsprozess mit einfließen.

 

Nicht zuletzt mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wird auch nach außen hin sichtbar Position bezogen.

 

Interessenvertretung durch den Ausländerbeirat bedeutet jedoch nicht nur, dass die Bedürfnisse der ausländischen Bevölkerung bzw. Missstände öffentlich gemacht oder lediglich artikuliert werden. Durch seine Arbeit, die oft mühselig und sehr zeitintensiv ist, trägt er auch oftmals dazu bei, dass diese gelöst oder zumindest gemildert werden.

 

Immer wieder lässt sich feststellen, dass überall dort, wo Ausländerbeiräte aktiv sind, dass Zusammenleben zwischen Deutschen und Ausländern besser funktioniert und weniger Benachteiligungen und Diskriminierungen zu verzeichnen sind.


Quelle: Handbuch für Ausländerbeiräte in Hessen